zur Spiele-Übersicht

Mario Kart 8 Deluxe

Nintendo Switch

Freigegeben ab: USK-Siegel ohne Altersbeschränkung.

Pädagogische Beurteilung Spieleratgeber-NRW: ab 6 Jahren

Systeme: Nintendo Switch

Multiplayer: Offline 1-4 Spieler*innen. Online 2-12 Spieler*innen. Für das online Spielen ist eine online-Mitgliedschaft für die Switch nötig.

Bewertet von: Bürgerzentrum Deutz

Spielebeschreibung

Mario Kart ist ein Auto-Renn-Spiel.

Es gibt schon viele Mario Kart-Spiele.

Es gibt neue Figuren und neue Renn-Strecken.

Die Renn-Strecken sehen sehr unterschiedlich aus.

Manche sehen aus wie ein Kuchen.

Oder wie ein Vulkan. 
 

Es gibt auch Items.

Sie helfen dir.

Zum Beispiel machen sie dich schneller oder greifen deine Gegner an.

Das ist spannend.

Du kannst Rennen fahren.

Oder in einer Schlacht spielen.

Hier trittst du mit Items gegeneinander an.

Du kannst alleine oder mit Freunden spielen.

Wenn du mit anderen spielst, könnt ihr darüber reden und lachen.

Das macht Spaß.

Unsere Bewertung

Hören

3 von 3 Punkten

 

  • Du kannst auch ohne Ton gut spielen.
     
  • Alles Wichtige wird auch auf dem Bildschirm gezeigt.

     
Zur Detail-Bewertung Hören

Verstehen

2 von 3 Punkten

 

  • Das Spiel ist leicht zu verstehen.
     
  • Das Menü ist einfach.
     
  • Die Bilder im Menü helfen dir.
     
  • Du musst nichts lesen,

    um gut spielen zu können.
     
  • Du kannst spannende oder entspannte Rennen fahren.
     
  • Es gibt Erklärungen zu Items und Tricks.

     
  • Leider gibt es sie nur als Text.
     
  • Auf manchen Strecken passiert sehr viel.

    Manchmal kann das zu viel sein.
     
  • Ein paar Items sind nicht leicht zu verstehen,

    wenn du Mario Kart noch nicht lange spielst.
     
  • Das Steuern wird nur in der Hülle erklärt und nicht im Spiel.

 

Zur Detail-Bewertung Verstehen

Sehen

1 von 3 Punkten

 

  • Du kannst eine kleine Karte einstellen.

    Dann hast du einen besseren Überblick. 

    Sie zeigt, wo dein Kart ist.
     
  • Du kannst deine Figur und dein Auto aussuchen.
     
  • Wenn du gegen eine Wand oder ein anderes Auto fährst,

    vibriert dein Controller.
     
  • Musik und Geräusche helfen dir.

     
  • Manchmal ändert sich plötzlich die Kamera.
     
  • Auf manchen Strecken sehen Münzen und Hindernisse anders aus.

    Es ist dann schwieriger,

    sie zu erkennen.
     
  • Die Renn-Strecken haben wenig Kontraste.
     
  • Sie sehen unruhig aus.
     
  • Sie sind nicht geordnet.

    Du musst sie also ausprobieren.
     
  • Du kannst keine anderen Farben einstellen.
Zur Detail-Bewertung Sehen

Steuern

2 von 3 Punkten

 

  • Die Steuerung ist einfach.
     
  • Du kannst die gleiche Strecke so oft fahren,

    wie du möchtest.

    So kannst du üben.
     
  • Es gibt vier Stufen von Schnelligkeit.
     
  • Du kannst einstellen:

    1. Automatisch Gas geben.

    2. Du kannst lenken,

    indem du den Controller bewegst.

    3. Du bleibst auf der Strecke.

     
  • Du kannst die Steuerung nicht ganz neu einstellen.
     
  • Es gibt keinen Übungs-Modus.
     
  • Manchmal muss man schnell reagieren.
Zur Detail-Bewertung Steuern

Details der Bewertung

Hören

 

Die Musik passt zu den Rennstrecken.

Die anderen Geräusche passen auch dazu.

Es kann viel gleichzeitig passieren.

Darum können Geräusche helfen.

Aber du siehst auch alles Wichtige.

Wenn ein Item dich angreift, kommt ein Alarm. Du siehst es aber auch auf dem Bildschirm.

Wenn ein Item dich angreift, kommt ein Alarm.

Du siehst es aber auch auf dem Bildschirm.

Trotzdem kannst du Mario Kart auch ganz ohne Ton gut spielen.

Unsere Tester finden:

Es ist nicht schlimm,

wenn du Musik oder Ton nicht hörst.

Ein Ampelmännchen und große Buchstaben zeigen dir, wann das Rennen losgeht.
Zur Bewertungsübersicht Zum Fazit

Verstehen

 

Das Spiel ist leicht zu verstehen.

Es ist klar, was du tun musst.

Bilder im Menü helfen dir.

Das Menü von Mario Kart ist übersichtlich.

Im Spiel sammelst du Items.

Du findest sie in Kisten mit einem Fragezeichen darauf.

Du musst durch die Kisten durchfahren.

Niemand weiß vorher, was in der Kiste ist.

Das ist lustig und spannend.

Manchmal ist es schwierig: 

Die Items auseinanderzuhalten.

Oder sie richtig zu benutzen.

Das wird leichter, je öfter du spielst.

Items können eine große Hilfe sein.
Mit einem guten Item kannst du noch in letzter Sekunde Erster werden.

Es gibt auch keine Erklärung dazu,

wie das Spiel funktioniert.

Nur in der Hülle gibt es eine Zeichnung dazu.

Unsere Tester fanden das echt schwer.

Im Menü bei “Hilfe” gibt es Erklärungen zu Fahrtechnik, Items und Schlacht.
Es gibt sie nur als Texte.
Das ist schade.
Übungen wären besser gewesen.

Zur Bewertungsübersicht Zum Fazit

Sehen

 

Es gibt viele Hürden,

wenn du nicht gut sehen kannst.

Es gibt auch ein paar Hilfen.

Du kannst eine Karte mit allen Figuren aktivieren.

Die wird dann auf deinem Bildschirm angezeigt.

Leider ist sie sehr klein.

Eine größere Karte wäre besser.

Die Karte rechts, zeigt dir wo du bist.

Du kannst dein Fahrzeug und deine Figur selbst aussuchen.

So kannst du sie im Spiel gut erkennen.

Beim Spielen verfolgt die Kamera immer dich.

So weißt du,

welches Fahrzeug du steuerst.

Manchmal sind aber viele Fahrzeuge auf dem Bildschirm.

Dann ist es besonders schwierig,

dein Fahrzeug zu finden. 

Leider gibt es keine Hilfen dafür.

Du kannst entscheiden mit welcher Figur du fährst. Das hilft dir den Überblick zu behalten.

Manchmal verändert sich die Kamera plötzlich in der Strecke.

Das ist verwirrend.

Das Kraken-Item spritzt Tinte auf deinen Bildschirm. Das macht es schwer, die Strecke zu sehen.

Hindernisse sehen auf den Rennstrecken unterschiedlich aus.

Das gehört dazu.

Das sieht auch toll aus.

Aber es ist schwierig, sie zu erkennen.

Besonders wenn du nicht so gut siehst.

Es wäre besser:

Wenn man das einstellen kann.

Auf manchen Rennstrecken gibt es keine Münzen, sondern grüne Diamanten. Das kann etwas verwirrend sein.

Manche Items sehen gleich aus, bis auf die Farbe.

Zum Beispiel:

Grüne und rote Schildkröten.

Du kannst keine Farben umstellen.

Das Spiel ist schwerer,

wenn du manche Farben nicht unterscheiden kannst.

“Auf manchen Strecken wurde es mir zu viel. Ich wünsche mir mehr Einstellungen” (Tester, 17)

Zur Bewertungsübersicht Zum Fazit

Steuern

 

Die Steuerung ist einfach.

Das heißt:

Wenn du die Steuerung gelernt hast,

kannst du alle Rennen fahren.

Das Menü ist leicht zu benutzen.

Du kannst einstellen:

Wie schnell soll das Spiel sein?

Es gibt vier Stufen.

Du kannst einstellen:

Wie gut sollen die Computer-Gegner sein?

“CCM” zeigt dir, wie schnell die Rennen sind.

Du kannst die gleiche Strecke ganz oft fahren.

So kannst du üben.

Es gibt aber keinen Übungsmodus.

Du kannst die Tasten im Spiel nicht umstellen.

Das kannst du aber bei der Switch selber machen.


Für die Hilfen im Spiel: 

Drücke auf die Plus-Taste der Switch.

Dann kannst du drei Sachen einstellen.

 

Mit der “Schlausteuerung”:

Bleibst du auf der Renn-Strecke

und fährst nicht gegen große Hindernisse.

 

Mit der “Bewegungssteuerung” kannst du anders lenken.

Hierfür musst du deinen Controller bewegen.

 

“Autobeschleunigung” lässt dich automatisch fahren.

Dann musst du keinen Knopf gedrückt halten.

 

Das sind gute Ideen.

So können mehr Spieler mitmachen und Spaß haben.

Auch im Spiel mit anderen kannst du die Hilfen für dich einstellen.

Wenn du Pause drückst, werden dir die Hilfen oben angezeigt. Leider sind die Einstellungen nicht so einfach zu finden und zu verstehen. Vielleicht musst du jemanden fragen.
Zur Bewertungsübersicht Zum Fazit

Fazit

 

Bei Mario Kart passieren viele Überraschungen.

 

Unsere Tester hatten viel Spaß.
 

Es gibt viele Ideen,

 

damit alle mitspielen können.

 

Du kannst ohne Ton spielen.

 

Das Spiel ist leicht zu verstehen.

 

Du kannst Hilfen beim Steuern einstellen.

 

Unsere Tester wünschen sich aber:

 

Dass diese Einstellung leichter ist.
 

Beim Sehen gibt es die meisten Probleme:

 

Die Rennstrecken sehen bunt und wild aus.

 

Die Kamera ist manchmal verwirrend.

 

Es ist manchmal schwer,

 

alles zu verstehen.

 

Wenn du nicht gut siehst:

 

Gibt es leider wenig Hilfe oder Einstellungen.

 

Die Erklärungen gibt es nur als Text.

 

Videos oder Übungen wären viel besser.

 

 

Wir hatten sehr viel Spaß beim Spielen.

 

Gemeinsam ist es besonders lustig.
 

Bei Mario Kart können viele mitspielen.

Nach oben