zur Spiele-Übersicht

Mario Kart 8 Deluxe

Nintendo Switch

Freigegeben ab: USK-Siegel ohne Altersbeschränkung.

Pädagogische Beurteilung Spieleratgeber-NRW: ab 6 Jahren

Systeme: Nintendo Switch

Multiplayer: Offline 1-4 Spieler*innen. Online 2-12 Spieler*innen. Für das online Spielen ist eine online-Mitgliedschaft für die Switch nötig.

Bewertet von: Bürgerzentrum Deutz

Spielebeschreibung

Die aufpolierte Version des beliebten Klassikers lockt mit einigen neuen  Charakteren, Karts und wilden Rennstrecken. Wie gewohnt, kannst du in verschiedenen Modi allein oder mit insgesamt bis zu vier Spieler*innen gegeneinander antreten. Die kreativ gestalteten Pisten lassen dich in kunterbunte Kuchenwelten, sommerliche Gärten oder düstere Vulkanlandschaften eintauchen. Durch die passende musikalische Untermalung und unvorhersehbare Bananen auf der Piste oder andere Hindernisse sind die Rennen bis zur letzten Sekunde spannend - besonders im Mehrspieler*innen-Modus regt das Partyspiel zum Austausch an und ermöglicht durch die verschiedenen Items viele lustige Momente.

Unsere Bewertung

Hören

3 von 3 Punkten
  • Ohne Ton spielbar
  • Alle wichtigen Ereignisse werden auf dem Bildschirm angezeigt
Zur Detail-Bewertung Hören

Verstehen

2 von 3 Punkten
  • Klares Spielprinzip
  • Simple Menüführung mit Bildern und Symbolen
  • Keine wichtigen (schrift-)sprachlichen Informationen
  • Wertungsfreie Rennen ebenso möglich wie spannende Grand-Prixs
  • "Hilfe": Erklärungen zu Tricks, Items und Spielmöglichkeiten im Menü
  • Leider gibt es sie nur in schriftsprachlicher Form
  • Einige Rennstrecken können irritierend sein
  • Auf manchen Rennstrecken passiert sehr viel: Das kann überfordernd sein
  • Items und ihre Funktionen sind nicht immer sofort erkennbar und erfordern Spielerfahrung
  • Die Steuerungshilfen werden nur in der Hülle vorgestellt
Zur Detail-Bewertung Verstehen

Sehen

1 von 3 Punkten
  • Spiel-Übersicht einstellbar
  • Charaktere, Autos, Farben frei einstellbar
  • Musik passend zur Spiel-Atmosphäre
  • Controller-Vibration bei Kollisionen
  • In manchen Touren verändert sich die Kameraführung plötzlich
  • Münzen, Hindernisse ändern innerhalb eines Grand Prixs ihr Aussehen
  • Einige Umgebungen oder Renn-Abschnitte haben wenig Kontrast
  • Unruhiges Design: Hintergründe und Streckenabschnitte bewegen sich teilweise
  • Rennstrecken nicht nach Schwierigkeitsstufe sortiert oder Ansprüche an Sehfähigkeit kenntlich gemacht
  • Keine Einstellungsmöglichkeiten im Bereich der Farbfehlsichtigkeit
Zur Detail-Bewertung Sehen

Steuern

2 von 3 Punkten
  • Simple Steuerung nach immer gleichem Prinzip
  • Es ist möglich, die gleiche Strecke immer wieder zu üben und sich so zu verbessern
  • Vier Schnelligkeitsstufen einstellbar
  • Automatisches Gas geben möglich
  • Lenken über Bewegung möglich
  • "Schlausteuerung": Verhindert Abkommen von der Strecke
  • Tastenbelegung nicht frei einstellbar
  • Kein Übungsmodus
  • Keine Tutorials
  • Manchmal schnelle Reaktionen nötig
Zur Detail-Bewertung Steuern

Details der Bewertung

Hören

Die Musik passt zu den jeweiligen Rennstrecken und auch die Spielgeräusche untermalen die Atmosphäre - manche Informationen werden auditiv weitergegeben. Gleichzeitig werden auch immer alle wichtigen Ereignisse durch Symbole auf dem Bildschirm angezeigt. Wegen der bunten Umgebung und dem schnellen Spieltreiben können die Geräusche aber beim Gesamtüberblick helfen und das Spielerlebnis noch intensiver gestalten. Mario Kart 8 Deluxe ist aber auch ohne Ton gut spielbar und unsere Tester*innen haben beim Spielen im Stummmodus keine Nachteile entdeckt.

Ein Ampelmännchen und große Buchstaben zeigen dir, wann das Rennen losgeht.
Zur Bewertungsübersicht Zum Fazit

Verstehen

Das Spielprinzip hat sich zu den vorherigen Mario Kart-Spielen nicht geändert und ist klar und eindeutig. Es gibt unterschiedliche Spielmodi, in denen du dein Können verbessern oder zeigen kannst. 

Das Menü ist sehr übersichtlich und einzelne Punkte werden durch Symbole unterstützt.

Während des Spiels sammelst du Items, indem du durch Kisten mit Fragezeichen fährst - das sorgt für viel Spaß und Spannung, denn die verschiedenen Items können das Geschehen bis zur letzten Sekunde beeinflussen. Manchmal ist es ohne große Spielerfahrung schwierig, die Items auseinanderzuhalten und gezielt einzusetzen.

Im lokalen Mehrspielermodus kannst du gegen Freund*innen antreten - das macht viel Spaß!

Es gibt kein Tutorial zu Beginn des Spiels und die Steuerung wird nur in der Hülle des Spiels erklärt. Unsere Tester*innen hatten deshalb anfänglich Probleme dabei, die richtigen Steuerungshilfen zu aktivieren.

Unter dem Menüpunkt “Hilfe” findest du schriftliche Erklärungen zu “Fahrtechnik”, “Items” und der Spieloption “Schlacht”. Hier wären Videoerklärungen oder interaktive Tutorials super gewesen, denn es gibt viele Spieler*innen die Hilfe brauchen, um mit den Texten etwas anfangen zu können.

Zur Bewertungsübersicht Zum Fazit

Sehen

Auch wenn unsere Tester*innen einige Hürden im Bereich des Sehens gefunden haben, gibt es auch Hilfestellungen in Mario Kart:
Du kannst über das spielinterne Menü eine kleine Karte aktivieren, in der du ablesen kannst, wo du und deine Gegner*innen sich gerade auf der Rennstrecke befinden. Das ist hilfreich für die Orientierung und den Überblick.
Noch besser wäre es allerdings, wenn man diese Karte noch größer anschauen oder nur ausgewählte Charaktere sichtbar machen könnte.

Die Karte rechts, zeigt dir wo du bist.

Die Charaktere, Fahrzeuge sowie die Reifen und der Fallschirm sind frei wählbar, sodass du deinen eigenen Charakter gut im Auge behalten kannst. Es ist allerdings schade, dass es keine weiteren Hilfen zur Unterscheidung der Karts gibt. Zwar macht die Kameraführung deutlich, welches Kart du steuerst, es kann aber zu Unklarheiten bei Kollisionen oder mehreren Karts auf dem Bildschirm kommen.

Durch die individuellen Wahlmöglichkeiten kannst du deinen eigenen Charakter oft gut wiedererkennen. Leider ist die Orientierung manchmal schwer, wenn mehr auf dem Bildschirm los ist.

Die Kameraführung passt sich immer an die Rennstrecke an und so kommt es vor, dass sie sich plötzlich dreht und das Rennen für dich unübersichtlich macht.

Das Kraken-Item spritzt Tinte auf das Sichtfeld der Gegner*innen, was die Sicht stark erschwert. Für Spieler*innen mit einer Seheinschränkung wäre es sehr hilfreich, wenn dieses Item ausstellbar wäre.

Das Aussehen von Hindernissen und Münzen ist nicht auf allen Rennstrecken einheitlich und macht es daher schwer, sie immer rechtzeitig zu erkennen.

Die meisten Rennstrecken zeichnen sich zwar durch ein tolles und spannendes Design, leider aber auch durch Unübersichtlichkeit aus.

Auf manchen Rennstrecken gibt es keine Münzen, sondern grüne Diamanten. Das kann etwas verwirrend sein.

Einige Items unterscheiden sich im Aussehen nicht in ihrer Form, sondern nur durch ihre Farbe. Beispielsweise die grünen und roten Schildkrötenpanzer.

Die Farben lassen sich nicht umstellen. Es ist schade, dass es keine Einstellungsmöglichkeiten im Bereich der Farbenfehlsichtigkeit gibt.

“Auf manchen Strecken war ich voll überfordert. Es wär viel besser, wenn ich mehr einstellen könnte.” (Tester, 17)

Zur Bewertungsübersicht Zum Fazit

Steuern

Dank seiner simplen Steuerung gehört Mario Kart 8 Deluxe zu den barrierearmen Spielen. Auch wenn die Rennstrecken abwechslungsreich und aufregend sind, bleiben das Spielprinzip und die Steuerungsmechanik gleich.

Das Menü ist leicht zu bedienen und es ist möglich, in vier Schnelligkeitsstufen zu spielen. Du kannst auch die Schwierigkeit der Computer-Gegner einstellen.

Du kannst zwischen vier Schnelligkeitsstufen und dem Gespiegelt-Modus wählen.

Du kannst die gleiche Strecke immer wieder üben, um dich so zu verbessern, auch wenn es leider keinen speziellen Übungsmodus gibt.

Es ist zwar schade, dass die Tastenbelegung im Spiel nicht frei einstellbar ist, über die Plus-Taste deiner Switch kommst du dafür in ein spielinternes Menü, in welchem du drei Einstellungen vornehmen kannst:

“Schlausteuerung” verhindert, dass du in Kurven aus der Bahn gerätst oder von der Fahrbahn fallen kannst.

Bei der “Bewegungssteuerung” kannst du dein Kart durch das Bewegen deines Controllers oder deiner Switch lenken und musst nicht die Analog-Sticks benutzen.

Durch die “Autobeschleunigung” fährt dein Kart automatisch vorwärts, ohne dass du eine Taste gedrückt halten musst.

Das ist eine tolle Möglichkeit, Barrieren abzuschaffen und möglichst viele Spieler*innen an Mario Kart teilhaben zu lassen. Auch im Mehrspieler*innenmodus kann sich jede*r aussuchen, mit welchen Unterstützungsmöglichkeiten er oder sie spielen möchte. Leider sind diese Einstellungsmöglichkeiten nicht sofort zu finden und schwer zu verstehen.

Tipp: Drücke während eines Rennens auf den Plus- (oder Minus-)Knopf, um eine Steuerhilfe, automatisches Gas geben oder Lenken über Controllerbewegung einzustellen!
Zur Bewertungsübersicht Zum Fazit

Fazit

Das Spiel macht vor allem wegen der lustigen und unvorhersehbaren Ereignissen Spaß und besonders im Mehrspieler*innenmodus haben unsere Tester*innen viel miteinander gelacht. Insgesamt zeigt Mario Kart 8 Deluxe schon einige Möglichkeiten auf, wie Barrieren überwunden werden können. Du kannst das Spiel vollständig ohne Ton spielen, das Spielprinzip ist simpel und auch die Steuerung ist wegen der Einstellungsmöglichkeiten barrierearm. Hier hätten unsere Tester*innen sich allerdings gewünscht, dass sie leichter zu finden und zu verstehen sind und dass die Tastenbelegung frei einstellbar ist.

 

Die größte Schwierigkeit liegt im Bereich des Sehens, denn wegen der teilweise sehr bunten und wild aussehenden Rennstrecken ist es oft schwer den Überblick zu behalten. Es gibt leider kaum Hilfestellungen oder individuelle Einstellungsmöglichkeiten, die das Spielerlebnis mit Seheinschränkung berücksichtigen.

 

Unsere Tester*innen haben also einige Möglichkeiten zur Verbesserung gefunden, sind aber insgesamt mit der Zugänglichkeit von Mario Kart 8 Deluxe zufrieden - schließlich ist es ein Partyspiel und mit einer entspannten Herangehensweise kommt jede*r auf seinen Spielspaß!

Nach oben