zur Spiele-Übersicht

Mindball Play

PC
Herausgeber: Mentalytics AB, Interactive Productline IP AB

Freigegeben ab: Keine USK Prüfung

Pädagogische Beurteilung Spieleratgeber-NRW: Nicht getestet

Systeme: PC, Nintendo Switch

Multiplayer: Online: 1-20 Spieler*innen

Bewertet von: OT Ohmstraße

Spielebeschreibung

Mindball ist ein Renn-Spiel.

Du steuerst eine Murmel.

Die Strecken sind schwer.

Es gibt:
- Laser
- Öl-Flecken
- und noch mehr.

Die Steuerung ist einfach.

Eine Sache ist besonders:

Du kannst mit deinen Augen steuern.

Dafür brauchst du einen Eye-Tracker.

Das ist toll.

Wir haben das Spiel getestet.

Unsere Bewertung

Hören

3 von 3 Punkten

 

  • Du kannst ohne Ton spielen.
     
  • Du kannst die Laut-Stärke von Musik und Tönen ändern.
Zur Detail-Bewertung Hören

Verstehen

2 von 3 Punkten

 

  • Es ist klar, wie das Spiel geht und was du machen musst.
     
  • Es gibt freie Rennen. Hier kannst du alles ein-stellen.
     
  • Es gibt ein Tutorial

 

  • Alles ist auf Englisch.
     
  • Es gibt keine Schwierigkeits-Grade.
Zur Detail-Bewertung Verstehen

Sehen

2 von 3 Punkten

 

  • Du kannst ändern, wie deine Kugel aussieht.
     
  • Es gibt viele Grafik-Einstellungen.

 

  • Die Änderungen reichen nicht immer.
     
  • Der Text wird nicht vorgelesen.
Zur Detail-Bewertung Sehen

Steuern

3 von 3 Punkten

 

  • Du brauchst nur wenige Tasten.
     
  • Es gibt viele Arten zu steuern.
     
  • Du kannst die Tasten ändern.
     
  • Du kannst mit deinen Augen steuern. Dafür brauchst du einen Eye Tracker.
Zur Detail-Bewertung Steuern

Details der Bewertung

Hören


Du kannst das Spiel gut ohne Ton spielen.

Das haben wir schnell gemerkt.

Es gibt keine Sprache.

Nur Töne und Musik.

Sie sind nicht wichtig.

Du kannst entscheiden: Wie laut sind die Geräusche?

Die Audio-Einstellungen
Zur Bewertungsübersicht Zum Fazit

Verstehen


Das Spiel ist leicht zu verstehen.

Du musst schnell ins Ziel.

Es gibt Items und Hindernisse.

Es gibt ein Tutorial.

Es erklärt alles.

Die Erklärung hat leider viel Text.

Und sie gibt es nur auf Englisch.

Das ist eine große Barriere.

Das Tutorial hat sehr viel Text und ist auf englisch.

Es gibt 3 Arten zu spielen:

Kampagne: Hier kriegst du Aufgaben für bestimmte Strecken.

Zeit-Rennen: Hier musst du so schnell wie möglich fahren. Ohne Gegner.

Freies Rennen: Hier kannst du alles einstellen, z. B.
- Wie viele Gegner
- Wie gut sind die Gegner
- Welche Strecke
- Mit oder ohne Items 
 

Im freien Rennen kannst du alles so einstellen, wie du magst.
Zur Bewertungsübersicht Zum Fazit

Sehen


Du kannst entscheiden: Wie sieht deine Kugel aus?

Du kannst die Farbe auswählen.

Das ist eine gute Hilfe. 

Es gibt auch verschiedene Muster.

Die musst du frei-schalten.

Du kannst das Aussehen deiner Kugel ändern.

Es gibt viele Einstellungen für die Grafik.

Unsere Tester*innen haben nicht alles verstanden.

Das kannst du zum Beispiel ändern:
- Wie hell ist das Spiel
- Wie gut ist die Grafik
- Wie nah ist die Kugel

Das Letzte ist wie ein Zoom.

Eine gute Hilfe.

Unsere Tester*innen sagen:

Die Einstellungen sind gut.

Aber sie sind schwer zu verstehen. 

Oft ist viel los auf dem Bildschirm.
Zur Bewertungsübersicht Zum Fazit

Steuern


Es gibt 5 Arten zu steuern. 

- Mit der Tastatur
- Mit dem Controller
- Mit der Maus
- Mit Maus und Tastatur
- Mit dem Eye Tracker 
 

Mit dem Eye Tracker klappt es super.

Gucke auf eine Stelle und die Kugel rollt dahin.

Du musst deine Hände nicht benutzen.

Aber so kannst du nicht springen 

und keine Items nutzen. 

Das macht das Spiel schwieriger.

Du kannst immer alle Tasten ändern.

Das ist auch super. 

Wir haben mit dem Eye Tracker gespielt. Das war toll!
Zur Bewertungsübersicht Zum Fazit

Fazit

Die Strecken sind spannend und machen viel Spaß.

Die Steuerung ist einfach.

Das Beste ist, mit dem Eye Tracker zu fahren.

Das hat allen viel Spaß gemacht.

Es ist super für Menschen mit Behinderung.

Nach oben