zur Spiele-Übersicht

Among Us

PC, Smartphone

Freigegeben ab: IARC 6, keine USK Prüfung

Pädagogische Beurteilung Spieleratgeber-NRW: ab 8 Jahren

Systeme: PC, Android, iOS, Nintendo Switch

Multiplayer: 4 - 10 Spieler*innen

Bewertet von: OT Ohmstraße

Spielebeschreibung

Mitten im Weltall versuchst du, mit deiner Crew wichtige Arbeitsaufgaben zu bewältigen, die euer Überleben sichern. Doch plötzlich wird ein totes “Crewmate” gefunden. Der Impostor sabotiert die Maschinen, ein Alarm ertönt oder das Licht schaltet sich aus. Unter den bis zu zehn Besatzungsmitgliedern (Crewmates) befinden sich auch unerkannte Verräter*innen (Impostor), die alle anderen ausschalten und die Kontrolle übernehmen wollen. Das klingt erstmal gruselig, doch unsere Tester*innen fanden es wegen der comichaften Figuren überhaupt nicht beängstigend. Jetzt ist Detektivarbeit gefragt, um im Gespräch herauszufinden, wer ein Impostor ist. Kommuniziert wird in kurzen Runden über den integrierten Textchat oder externe Sprachchats, wie Discord oder WhatsApp. Als Crewmate versuchst du alle Aufgaben zu erledigen und dabei die Impostor zu überführen. Als Impostor hingegen beschuldigst du andere und schaltest sie heimlich aus. Schaffen es die Crewmates, alle Aufgaben zu erledigen oder besiegen die Impostor die Crew, bevor sie ertappt werden? Wie lange eine Runde dauert, hängt ganz von der Spielweise der Mitspielenden ab. Wenn eine Gruppe gut ermittelt oder die Impostor unvorsichtig sind, kann eine Partie schnell zu Ende sein. Auch die Spieleinstellungen können die Abläufe beeinflussen. Hier kann beispielsweise entschieden werden, wie viele Impostor es gibt und wie viele Aufgaben die Crewmates erledigen müssen. Auch gibt es verschiedene Umgebungen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, in denen das Spiel stattfinden kann.

Hinweis:
Besonders viel Spaß macht es mit deinen Freund*innen. Dann könnt ihr das Spiel mit Sprachchat nutzen, der aber nur über zusätzliche Programme läuft. Diese einzurichten und zu benutzen ist unterschiedlich schwierig. Lass dir von deinen Freund*innen oder Erwachsenen dabei helfen.

Unsere Bewertung

Hören

3 von 3 Punkten
  • Lautstärke von Musik und Geräuschen lässt sich seperat verändern
  • Ohne Ton spielbar
  • Spielbar mit Textchat
Zur Detail-Bewertung Hören

Verstehen

1 von 3 Punkten
  • Das Spielprinzip ist simpel - die Gruppe entscheidet, wie komplex das Spiel wird
  • Die Schwierigkeit hängt von der Gruppe, den Einstellungen und der Umgebung ab
  • Die Aufgaben sind leicht verständlich
  • Es gibt einen Trainingsbereich, in dem du alles ohne Zeitdruck üben kannst
  • Das Menü ist übersichtlich aufgebaut
     
  • Es sind nicht alle Teile des Spiels auf Deutsch übersetzt
  • Die Erklärungen und Menüführung zum Spiel gibt es nur in Textform
  • Du musst selber herausfinden wie die Aufgaben funktionieren
  • Du musst zählen können
  • Du kannst Aufgaben nicht frei auswählen
  • Das Zusammenspiel mit anderen Personen kann kompliziert werden
Zur Detail-Bewertung Verstehen

Sehen

1 von 3 Punkten
  • Steuerungselemente sind gut zu erkennen
  • unterschiedliche Feedbackgeräusche
  • Deine Figur ist immer in der Mitte des Bildschirms
  • Du kannst das Aussehen deiner Figur anpassen
     
  • Die Spielfiguren werden vorrangig durch Farben unterschieden, dies kann für Personen mit Farbfehlsichtigkeit eine Barriere sein
  • Das Spiel ist sehr voll mit verschiedenen Farben, Formen und Details. zusammen mit der Schnelligkeit des Spielgeschehens überfordert es schnell das Auge.
  • Fehlende Einstellungsmöglichkeiten (z.B. Zoom-Funktion, einfacheres Design, Farben)
Zur Detail-Bewertung Sehen

Steuern

1 von 3 Punkten
  • Du kannst auf dem PC mit Maus und Tastatur oder auch nur mit der Maus spielen
  • Auf dem Smartphone/Tablet kannst du mit dem Touch-Screen spielen
     
  • Wenig Anpassungen der Steuerung möglich
  • Die Steuerungs-Varianten sind unterschiedlich schwer
  • Manche Aufgaben erfordern schnelle Reaktion oder geschickte Bedienung
  • Teilweise musst du Tasten gedrückt halten
Zur Detail-Bewertung Steuern

Details der Bewertung

Hören

Der leicht düstere Sound unterstreicht die Spannung des Spiels und die misstrauische Stimmung. Die weiteren Geräusche wie die Maschinen und der Alarm passen gut zum Weltraum-Setting. Musik und Geräusche lassen sich in den Einstellungen getrennt voneinander lauter und leiser machen. Alle wichtigen Informationen werden auf dem Bildschirm gezeigt. Viele unserer Tester*innen spielen komplett ohne Ton und haben dabei keine Nachteile entdeckt. Wenn du nicht gut hören kannst oder ohne Ton spielst, empfehlen wir dir aber noch aufmerksamer zu sein, weil es auch zeitkritische Elemente gibt. Diese werden auch mit Geräuschen angekündigt.

Alarm! Die blinkenden Pfeile zeigen dir an wohin du musst.

Bei Among Us ist es sehr beliebt, externe Sprachchats zu nutzen, um hitzige Diskussionen zu führen. Allerdings bietet das Spiel auch einen eigenen Text-Chat an, in dem ihr euch austauschen könnt. Neben dem freien Chat kannst du auch den “Quickchat” nutzen. Hier bietet dir das Spiel vorgefertigte Sätze wie “Wo war A?” oder “Elektrik”, so sparst du jede Menge Zeit!

Mit dem Quickchat kannst du fertige Sätze in den Chat einfügen.

Wenn du nicht gut oder gar nicht hören kannst und nicht nur den spielinternen Chat nutzen möchtest kannst du auch ein Videokonferenz-Programm nutzen. Dies ermöglicht dir auch mit Gebärdensprache oder mit automatischen Untertiteln von Gesprochenem zu diskutieren.

Hier findest du einen Test von zwei Videokonferenz-Programmen. 

Tool-Tipp assistiv: Videokonferenzen & Schwerhörigkeit – Netzwerk Inklusion mit Medien

Zur Bewertungsübersicht Zum Fazit

Verstehen

Das Spielprinzip von Among Us ist simpel. Zu Beginn der Runde bekommen alle eine der beiden Rollen Crewmate oder Impostor zugewiesen. Du musst entweder als Crewmate deine Aufgaben erfüllen und herausfinden, wer Impostor ist. Oder als Impostor die Crew heimlich ausschalten. Die Aufgaben sind nicht kompliziert und werden einfacher, je öfter du spielst. Sie werden nicht extra erklärt - hier hilft nur ausprobieren. Manchmal kann es deswegen ein bisschen länger dauern, eine Aufgabe zu verstehen und zu schaffen. Frag am besten deine Mitspieler*innen oder nutze den Modus “Freeplay”, in dem du ohne Zeitdruck alles ausprobieren kannst.
Hier zeigen wir dir, wie manche Aufgaben aussehen:

Die deutsche Übersetzung von Among Us ist an einigen Stellen leider noch etwas holprig. Zwar sind sämtliche Aufgaben sowie die Karte auf Deutsch, das Menü und der “Quickchat” sind zu Teilen jedoch noch auf Englisch. Dies hat unsere Spieletester*innen allerdings nicht gestört, da die einzelnen Bestandteile selbsterklärend sind. Im übersichtlichen Menü kannst du dir unter dem Punkt “How to Play” eine Spielanleitung durchlesen, diese gibt es nur in Textform. Wenn du damit Schwierigkeiten hast, solltest du dir helfen lassen.

Hier findest du eine detaillierte Anleitung zum Spielen:
Among Us Erklärung

In der Among Us Anleitung gibt es viel zu lesen. Manchmal unterstützen Bilder den Text.

Among Us lebt vom Zusammenspiel mit einer Gruppe. Entsprechend hängt es stark von der Gruppe ab, wie das Spiel verläuft. Es gehört dazu, sich gegenseitig anzulügen. Ärgere dich nicht, wenn du hinters Licht geführt wurdest. Das kann lustig und spaßig sein, kann aber auch zu konfliktreichen Runden führen. Wenn du hierzu mehr lesen möchtest, schau bei unseren Kolleg*innen vom Spieleratgeber vorbei! https://www.spieleratgeber-nrw.de/Among-Us.6102.de.1.html

"Am meisten macht es mir Spaß Among Us mit Freunden zu zocken. Und die Unterhaltungen darüber was los ist, wenn jemand reported hat."
(Tester, 19 Jahre)

Zur Bewertungsübersicht Zum Fazit

Sehen

Die Figuren, die du mit allerlei Hüten, Kostümen und Haustieren ganz wie du möchtest verkleiden kannst, haben unsere Tester*innen an bunte Bohnen erinnert. (Teilweise musst du die Verkleidung allerdings zusätzlich kaufen!)
Deine Figur bewegt sich immer in der Mitte des Bildschirms, so kannst du sie nicht aus den Augen verlieren.

Vor Spielebeginn kannst du deiner Figur lustige Hüte aufsetzen.

Viele Elemente des Spiels sind durch unterschiedliche Farben gekennzeichnet. Wenn du eine Farbfehlsichtigkeit hast, fällt es dir vielleicht schwerer, Spieler*innen zu unterscheiden und einige Aufgaben abzuschließen. Teilweise wurden bereits Anpassungen in das Spiel eingebaut, dies erleichtert das Spiel aber noch nicht komplett.

In dieser Aufgabe helfen Symbole dir, die Farben zu unterscheiden.

Leider kann das dazu führen, dass das Spielerlebnis für einige Personen stark eingeschränkt ist. Among Us bietet keine grafischen Einstellungsmöglichkeiten, wie beispielsweise einen Farbenblindmodus. Dadurch, dass viel gleichzeitig passieren kann, ist es manchmal schwer, alles im Blick zu behalten.

Unser Tipp:
Einigt euch am Anfang darauf, dass jede*r einen bestimmten Hut trägt. So kannst du die anderen leichter auseinanderhalten.

Zur Bewertungsübersicht Zum Fazit

Steuern

Am PC kannst du deine Figur und die Aufgaben mit Tastatur und Maus oder auch nur mit der Maus bedienen. Auf dem Smartphone steuerst du über den Touch-Screen. Auch hier kannst du in den Einstellungen zwischen zwei verschiedenen Varianten wechseln. Das Spiel lässt sich so auch mit einer Hand steuern. Probiere aus, wie es für dich am besten funktioniert. 

Insgesamt ist die Bedienung sehr simpel. Die Steuerung nur mit der Maus kann jedoch auch ein wenig hinderlich sein und dafür sorgen, dass einige Aufgaben für dich länger dauern. Beispielsweise kannst du als Impostor nicht laufen und gleichzeitig einen Crewmate ausschalten.

Teilweise erfordern die Aufgaben einen schnellen oder geschickten Umgang mit der Steuerung und an einigen Stellen musst du Tasten gedrückt halten. Leider gibt es keine Möglichkeiten, die Bedienung entsprechend anzupassen, Tasten anders zu belegen oder bestimmte Aufgaben auszuschalten. Bei der Switch kannst du die Steuerung an der Konsole umstellen.

Es gibt zwei Arten auf dem Handy zu spielen. Die Arten heißen: Joystick und Touch.

Unser Botschafter Dennis spielt Among Us mit einer Mundsteuerung. Er erklärt hier zwei mögliche Arten des Spielens:

„Mit der Maussteuerung hast du es als Crewmate leichter, weil du die Bewegung und Aufgaben gut kontrollieren und erledigen kannst. Als Impostor dagegen bist du auf zwei verschiedene Modi für jeweils Bewegung und Maussteuerung angewiesen. Das liegt daran, dass du als Impostor gelegentlich zwei Aktionen – z.B. Laufen und ein Crewmate ausschalten – gleichzeitig ausführen möchtest. Mit der Maussteurung geht das nicht und dann hast du einen Nachteil. Es wäre cool, wenn ein schnelles Umschalten im Spiel möglich wäre, da ich ja vorher nicht weiß, ob ich Crewmate oder Impostor bin und welchen Modus ich entsprechend brauche.“

Zur Bewertungsübersicht Zum Fazit

Fazit

Among Us ist ohne Ton gut spielbar, weist aber im Bereich des Sehens leider einige Schwierigkeiten auf, bei denen es keine alternativen Einstellungsmöglichkeiten gibt. Auch die Steuerung lässt sich nur begrenzt anpassen und kann zu Problemen führen. Hier wünschen sich unsere Tester*innen, dass noch Anpassungen getroffen werden. 

Insgesamt bietet es eine Menge Potenzial für Spielspaß in der Gruppe. Durch die Möglichkeit mit verschiedenen Geräten (teils kostenfrei) gemeinsam zu spielen, können Spielende ohne viel Aufwand Teil eines lustigen Gruppenerlebnisses werden.

In der Praxis hat sich gezeigt, dass Among Us von der Gruppendynamik lebt und deshalb besonders lustig in bekannter Runde ist. Das Spiel bietet die Möglichkeit, dass ihr gemeinsame Regeln festlegt, die für alle den größten Spielspaß bieten.

Nach oben