zur Technologie-Übersicht

Hori Flex und Eye Tracker - Anleitung

Hilft bei motorischen Einschränkungen

Preis:

Systeme:

Erschienen:

Homepage des Herstellers:

Bewertet von:

Einleitung

Die Nintendo Switch mit den Augen steuern? Das geht! Mithilfe des Hori Flex Controllers und einiger zusätzlicher Hard- und Software, kannst du deine Nintendo Switch mit einem Eye Tracker verbinden. Was du dafür brauchst und wie du vorgehen musst, zeigen wir dir in dieser Anleitung!

Eine alternative Anleitung mit hilfreichen Bildern findest du hier:https://www.flex-controller.com/eye-control
Leider gibt es sie nur auf Englisch.

Anleitung


Folgende Hardware brauchst du:

  • Nintendo Switch 

  • Computer/Laptop mit Windows

  • Hori Flex Controller

  • Eye Tracker, zum Beispiel von Tobii 

  • Eine HDMI Capture Card mit mindestens 3.0 USB 

  • Ein USB 3.0 Kabel 

  • Ein USB A zu USB A Kabel 

Folgende Software brauchst du:

Und so gehst du nun vor:

Starte am besten erstmal damit, deinen Eye Tracker zu kalibrieren. Dafür musst du deinen Eye Tracker zuerst mit deinem Computer verbinden. Benutzt du einen Tobii Eye Tracker, lade dir die APP Tobii Experience runter und erstelle ein auf deine Augen abgestimmtes Profil. Wenn das soweit funktioniert, kannst du den Eye Tracker angeschlossen lassen und dich der Switch widmen.

Im nächsten Schritt verbindest du die Switch über die HDMI Capture Card mit deinem Computer. Schließe dafür zunächst deine Capture Card an und starte die dazugehörige App. Wichtig: Die Capture Card und deinen Computer musst du über ein USB Kabel verbinden, das mindestens USB 3.0 fähig ist!  Je nachdem welche Karte du benutzt, brauchst du ein anderes Programm, das sollte in der Anleitung erwähnt werden. Nun verbindest du die Card und die Switch mit einem HDMI Kabel und auf dem Programm der Capture Card sollte das Bild der Switch zu sehen sein. Weiter geht es mit dem Hori Flex Controller. Das USB Kabel, das bereits am Controller dran ist, verbindest du mit der Switch und mit einem USB A zu USB A Kabel, verbindest du den Hori Flex mit deinem Computer. Jetzt sind soweit alle Geräte miteinander verbunden und es kann fast schon losgehen. Als letztes musst du die Flex Controller Expansion App öffnen.

Nun gehst du auf “Create a profile”. Du kannst einen Namen wählen und entscheiden, wie viele Knöpfe zu Beginn zu sehen sind. Danach öffnen sich diese Tasten-Felder auf deinem Computer:

Jedes dieser Felder steht für eine Taste auf einem Controller, indem du das Feld anschaust, wird die Taste betätigt. Das ist die Technik, die hinter der Verknüpfung von Eye Tracker und Switch liegt. Damit sind wir aber noch nicht am Ende, denn natürlich hast du die Möglichkeit, dieses Set-Up sehr umfangreich anzupassen. Beginnend damit, dass du Felder hinzufügen, wieder löschen, verschieben und vergrößern kannst. Ganz so, wie es für dich am besten passt. Darüber hinaus kannst du sowohl die Aktion die getätigt wird, als auch den “Input Type” ändern. Mache dafür einen Doppelklick auf die Taste, die du anpassen willst. Dann erscheint ein neues Fenster:

In diesen Einstellungen hast du mehrere Möglichkeiten. Beginnen wir mit "Action".

Action: hier hast du 3 Auswahlmöglichkeiten 

  • Gedrückt halten

  • Einmal drücken 

  • Feststelltaste (d.h. wenn du einmal drauf guckst wird die Taste durchgehend aktiviert, beim nächsten mal drauf gucken wird der Befehl abgebrochen. Hilfreich zum Beispiel beim Gas geben oder Sprinten)

Weiter gehts mit dem "Input Type", also die Art wie du die Tasten aktivierst.

Input Type: Hier entscheidest du, auf welche Art du die Taste ansehen willst.

  • Look: Ein einfacher Blick einmalig auf die Taste 

  • keep looking: Über einen kurzen Zeitraum drauf gucken (wie lange genau, kannst du entscheiden) 

  • Activation Key: Schaue auf die Taste und drücke eine andere Taste auf dem Controller um sie zu aktivieren.

  • blink: Blinzeln, du musst also auf die Taste drücken und einmal blinzeln. Auch hier kannst du entscheiden wie lange du blinzeln musst.

Schließlich kannst du sogar eine Tastenkombination auf ein Feld legen. Das haben wir für Mario Kart genutzt. Um zu driften, musst du lenken und die R-Taste drücken. Da das per Eye Tracker gleichzeitig nicht klappt, ist diese Möglichkeit eine super Alternative!

Wie genau unser Set Up für Mario Kart und das Spielen in Aktion aussieht, kannst du dir in diesem Video anschauen.

Das Hauptmenü von Mario Kart 8
Nach oben